Sachverständiger und Gutachter für Schimmelpilz- und Bakterienbelastung
Dr. Gerhard Binker

Sachverständiger für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzbelastungen (TÜV)


EU-zertifiziert nach DIN EN ISO/IEC 17024 für Feuchte- und Schimmelpilzschäden


Staatlich geprüfter Desinfektor


Geprüfter Sachkundiger für Gebäudeschadstoffe (BGR 128)


Sachkundiger für den Umgang mit KMF (Mineralfasern, Glaswolle)


Hygiene-Erstinspekteur für Klimaanlagen (RLT) VDI 6022 (A)


TIB-zertifiziert nach DIN 54162 Infrarotthermographie Stufe 1 Sektor B


Fachkraft für Thermographie (TÜV)


Begasungstechniker / Raumdesinfektor nach TRGS 512 und 522


Sachkundiger für Leckortung und Zonenüberwachung


Geprüfter Wasserschaden-Sanierungstechniker


 

Aktuell: „Schimmelpilz“ nach Wasserschaden im Kindergarten


Hier erhalten Sie aktuelle Infos über: Wasserschaden-Beseitigung, Rückbau von Estrichdämmschichten wegen Schimmelpilzbefall und anschließende ausreichende Trocknung in einem Kindergarten

In einer Kindergarten wurden durch einen lange Zeit unentdeckten Wasseraustritt aus einem defekten Absperrventil weite Bereiche der Estrichdämmschichten und Wandputze in unter Erdgleiche gelegenen Räumen durchnässt. Großflächiger Schimmelpilz-Befall und Hefepilze breiteten sich in der Estrichdämmschicht und auch im Sockelbereich der Wände aus wie sich später herausstellte. Zunächst wurde eine Trocknung ausgeführt, um weiteres mikrobielles Wachstum zu verhindern.

Schimmelpilze sind Mikroorganismen, die auf relativ hohe Materialfeuchten angewiesen sind, um zu wachsen. Begleitorganismen und Lebensraum-Konkurrenten bei sehr hohen Materialfeuchten sind dann oft Bakterien und Hefepilze.

  

Im vorliegendem Fall wurden Hefen, Bakterien und vor allem Actinomyceten sowie die Schimmelpilz-Gattungen Aspergillus spp., Penicillium spp., Cladosporium spp., Fusarium spp. und Chaetomium spp. nachgewiesen.

    

Ich wurde als Sachverständiger und Gutachter beauftragt, die Sanierungsarbeiten zu begleiten.

     

(Kindergarten anonymisiert)

Die Bodenoberbeläge, Wärmedämmung und Estriche wurden bei gerichteter Luftführung und Unterdruckhaltung unter Koordination ausgebaut, abtransportiert und fachgerecht entsorgt. Ebenso wurde mit dem mikrobiell belasteten Wandputz in Fräsetechnik mit Direktabsaugung verfahren.

Alle Oberflächen wurden wegen der Bakterien und hohen Belastung durch Actinomyceten (Bakterien auf Baumaterialien) unter meiner Überwachung als Staatl. Geprüfter Desinfektor zusätzlich mittels Scheuerwischdesinfektion mit einem Desinfektionsmittel gereinigt. Betroffen vom Wasserschaden waren auch Toilettenbereiche und die Teeküche. Zusätzliche Bakterienbelastungen wurden dort festgestellt.

              

Nicht betroffene Räume wurden mittels staubdichter Abschottung und Schwarz-Weiß-Schleusentechnik gegen mikrobiell-belasteten Staub- und Sporenverdriftung geschützt.

 

INFOBOX: Staphylococcus aureus

Staphylococcus aureus kommt fast überall in der Natur vor, auch in Gewässern. Staphylococcus aureus ist ein kugelförmiges, Gram-positives Bakterium, das häufig in Haufen (Traubenform) angeordnet ist (Haufenkokken). Staphylokokken bewegen sich nicht aktiv und bilden keine Sporen. Die Größe liegt üblicherweise zwischen 0,8 und 1,2 µm. Staphylococcus aureus ist weit verbreitet, kommt in vielen Habitaten vor, lebt meistens als harmloser Saprobiont und Kommensale, kann aber auch pathogen sein. In der Bezeichnung Staphylococcus aureus steht aureus für ‚golden‘. Die Farbbezeichnung rührt daher, dass die meisten Stämme von Staphylococcus aureus orangegelb („goldgelb“) gefärbt sind (seine Kolonien auf Agargelplatten sind so gefärbt) und dass Staphylococcus aureus lange Zeit als der Erreger des sogenannten „goldgelben“ Eiters galt. Die goldfarbenen Farbstoffe an der Oberfläche des Bakteriums stammen aus der Gruppe der Carotinoide. Diese Pigmente wirken als Antioxidationsmittel und unterbinden chemische Reaktionen mit Sauerstoff oder anderen Oxidationsmitteln. So schützt sich das Bakterium vor einigen Stoffen, die ein Immunsystem zur Abwehr nutzt.

   

Staphylococcus aureus ist chemoorganotroph, respiratorisch und fermentativ, also fakultativ anaerob: bei Gegenwart von Sauerstoff werden die Energiequellen veratmet (oxidiert). Staphylococcus aureus bildet unter anoxischen Bedingungen (bei Abwesenheit von Sauerstoff) aus Kohlenhydraten Milchsäure und kann unter diesen Bedingungen auch Nitrat statt Sauerstoff als Oxidans verwenden. Weiterhin bildet Staphylococcus aureus Koagulase und wirkt hämolytisch (löst rote Blutkörperchen auf). Meist löst Staphylococcus aureus bei Menschen und Tieren keine Krankheitssymptome aus. Man spricht in diesem Falle von einer klinisch asymptomatischen Besiedlung oder Kolonisation des Wirts mit dem potentiell pathogenen Bakterium („Kolonisationskeim“). Bekommt das Bakterium durch günstige Bedingungen oder ein schwaches Immunsystem des Wirts die Gelegenheit, sich auszubreiten, kommt es zu Krankheitserscheinungen. Beim Menschen kommt es zu Hautentzündungen (Furunkel, Karbunkel), Muskelerkrankungen (Pyomyositis), in ungünstigen Fällen auch zu lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Lungenentzündung, Endokarditis, Toxisches Schocksyndrom (TSS) und Sepsis. Falls diese Bakterien Resistenzen gegen mehrere wichtige Antibiotika erwerben (Multiresistenz), sind sie besonders schwer zu eliminieren und werden bei Übertragung auf Dritte auch für diese zur Gefahr.

             

Staphylococcus aureus kann mehrere Toxine produzieren, die zu verschiedenen typischen Erkrankungen führen:


  • Enterotoxine sind Superantigene. Da sie sehr hitzebeständig sind und durch Kochen nicht zerstört werden, spielen sie eine große Rolle bei Lebensmittelvergiftungen (Durchfall, Erbrechen mit kurzer Inkubationszeit von wenigen Stunden).
  • Exfoliatine A und B (in etwa 5% der Staphylococcus-aureus-Isolate vorhanden) sind neben der Invasion der Bakterien beteiligt am Staphylococcal Scalded Skin Syndrome
  • TSST-1 (Toxic-Shock-Syndrom-Toxin-1): Verursacht das Toxic Shock Syndrome. Das Toxin wirkt als Superantigen und bewirkt eine polyklonale CD4-T-Zell-Aktivierung mit unkoordinierter Freisetzung von Zytokinen. Dies führt zu Exanthemen, Hypotonie, Fieber, Schock, Multiorganversagen, selten auch zum Tod. Eintrittspforte der TSS-Erreger kann prinzipiell jede eitrige Wunde sein.
  • Panton-Valentine-Leukocidin: nekrotisierende Pneumonien mit hoher Letalität.

Staphylococcus aureus zählt zu den wichtigsten Erregern im Krankenhaus erworbener (nosokomialer) Infektionen. Der Erreger kann jedoch auch über Haut oder Schleimhaut von Mensch und Tier aufgenommen werden. Durch Husten oder Niesen besteht die Möglichkeit der Übertragung auf Lebensmittel.

 

Sicherheitshalber wurde zusätzlich eine Vielzahl von HEPA-Filtersystemen zur kontinuierlichen Raumluftreinigung betrieben.

         

Nach dem Rückbau und vor Wiederaufbau der Fußbodenkonstruktion erfolgte eine Feinreinigung. Die Freimessung wurde durch mich u.a. mittels Impaktormessung (Partikelmessung) mit und ohne Provokation ausgeführt.

             

Nach vollständiger Trocknung aller Bereiche wurde der Wiederaufbau vollendet. Der Schulbetrieb konnte mittlerweile wieder termingerecht aufgenommen werden.

Haben Sie geruchliche Auffälligkeiten in Ihrem Kindergarten oder Kita oder Schule? Oder gesundheitliche Probleme bei zu betreuenden Kindern? Kontaktieren Sie mich jetzt!

www.schimmelpilz-kindergarten.de: Schimmelpilz im Kindergarten: Genau hier setze ich als Baubiologe, Staatlich geprüfter Desinfektor und EU- / TÜV-zertifizierter Gutachter / Sachverständiger an.

       

Ich sorge für fachgerechte Beseitigung von Schimmelpilzbefall in Schulen, Kindergärten und Kindergarten durch sachverständige Begleitung der Sanierungsmaßnahmen! Mein Haupteinsatzgebiet ist u.a. ganz Bayern. Kontaktieren Sie mich jetzt:
Tel. 09123-9982 0
oder
mail@schimmelpilz-sachverstaendiger.de

Dr. Gerhard Binker


Dr. rer. nat. Gerhard Binker

Dipl. Chem. (Univ.)


Westendstrasse 3

D - 91207 Lauf a. d. Peg.

Tel.: +49 9123 99820


Ich heiße Dr. Gerhard Binker und bin Schimmelpilz-Sachverstaendiger, Schadstoff-Experte und Baubiologe.



Weitere Info's:


Binker Materialschutz GmbH

Schimmel Soforthilfe

Schimmel Sachverständiger

INGEPA GmbH